Personalausweis /Vorläufiger Personalausweis / Verlustanzeige

Deutsche, die das 16. Lebensjahr vollendet haben und der Meldepflicht unterliegen, müssen einen gültigen Personalausweis besitzen, es sei denn sie haben einen gültigen Reisepass.

Seit dem 1. November 2010 gibt es den neuen Personalausweis. Er ist kleiner, aber vielseitiger und bietet Möglichkeiten für eine praktikable und sichere Kommunikation in der analogen und der digitalen Welt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.personalausweisportal.de.

Welche Staaten einen Personalausweis unter welchen Bedingungen anerkennen, erfragen Sie gern bei uns. Die Auskünfte können jedoch nur ohne Gewähr erteilt werden, da sich die Bedingungen kurzfristig ändern können. Zur Sicherheit erkundigen Sie sich bitte auch bei der jeweiligen Botschaft oder bei Ihrem Reiseveranstalter.

Weitere Informationen (Hinweise zu aktuellen Einreisebestimmungen einzelner Länder) finden Sie auch unter www.auswaertiges-amt.de.

Personalausweis

Antragstellung:

Voraussetzung für die Antragstellung ist, dass Sie die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und dass Sie in Mettingen gemeldet sind.

Bei der Antragstellung können Sie sich nicht vertreten lassen, da Sie den Antrag im Bürgerbüro eigenhändig unterschreiben müssen. Dagegen kann der Personalausweis aber von einem schriftlich Bevollmächtigten, der sich ausweisen muss, abgeholt werden.

Inzwischen können auch die Fingerabdrücke für den Personalausweis erfasst werden.

Der Antrag auf Ausstellung eines Personalausweises für unter 16-Jährige muss von beiden Elternteilen (solange sie das gemeinsame Sorgerecht ausüben) gestellt werden. Können nicht beide Elternteile persönlich beim Bürgerbüro vorsprechen, ist die schriftliche Zustimmung des anderen Elternteils und dessen Personalausweis vorzulegen.

Bei unverheirateten oder geschiedenen Eltern kann der Antrag von dem Elternteil gestellt werden, dem das Familiengericht die alleinige elterliche Sorge für das Kind übertragen hat. Der Beschluss des Familiengerichts muss bei der Antragstellung vorgelegt werden.

Steht die elterliche Sorge für nichteheliche Kinder der Mutter zu, so hat sie eine schriftliche Auskunft des Jugendamtes vorzulegen, dass keine Sorgeerklärung nach § 1626 a BGB abgegeben wurde.

Das Kind muss zur Antragstellung mitkommen.

Bearbeitungszeit:

Der Personalausweis wird von der Bundesdruckerei in Berlin hergestellt. Die Bearbeitung dauert dort ca. 2 - 3 Wochen. Sollten Sie dringend einen Personalausweis benötigen, besteht die Möglichkeit einen Vorläufigen Personalausweis auszustellen.

Gültigkeit:

6 Jahre (unter 24 Jahren)

10 Jahre (über 24 Jahren)

Vorläufiger Personalausweis

Wenn Sie kurzfristig einen Personalausweis benötigen, kann Ihnen ein Vorläufiger Personalausweis ausgestellt werden.

Der vorläufige Personalausweis wird Ihnen unmittelbar ausgestellt und ist drei Monate gültig.

Verlustanzeige

Haben Sie Ihren Personalausweis verloren oder wurde er gestohlen, teilen Sie uns dies bitte umgehend mit.

Rechtsgrundlage:

benötigte Unterlagen:

  • bisheriger Reisepass / Personalausweis
  • Geburtsurkunde / Kinderausweis / Kinderreisepass bei Minderjährigen
  • Personalausweis / Reisepass der Erziehungsberechtigten bei unter 16-Jährigen
  • biometrisches Lichtbild
  • Einverständniserklärung bei unter 16-Jährigen



Bearbeitungsgebühren:

  • 28,80 € (über 24 Jahren)
  • 22,80 € (unter 24 Jahren)
  • 10,00  € (Vorläufiger Personalausweis)
  •   6,00 € (Nachträgliches Einschalten der Online-Ausweis-Funktion)








Ansprechpartner:

Ansprechpartner
Email VCard Name Telefon Fax
E-Mail V-Card Telefon 05452 / 5232 Fax 05452 / 52932
E-Mail V-Card Telefon 05452 / 5233 Fax 05452 / 52933
E-Mail V-Card Telefon 05452 / 5235 Fax 05452 / 52935

zuständiges Amt:

Rathaus
Straße:
Markt 6 - 8
PLZ/Ort:
49497 Mettingen


Bildergalerien
Schultenhof

Mettinger Impressionen

Wetter in Mettingen
Das Wetter in Mettingen
Ortsplan
Ortsplan von Mettingen
Barrierefrei