Anmeldung von Osterfeuern

Grundsätzlich gilt: Je weniger Feuer abgebrannt werden, desto geringer sind die Belastungen für die Umwelt. Daher hat der Rat der Gemeinde Mettingen eine ordnungsbehördliche Verordnung mit folgenden Regelungen beschlossen:
  1. Osterfeuer dürfen nur von örtlichen Glaubensgemeinschaften, Organisationen, Nachbarschaften und Vereinen durchgeführt werden.
  2. Das Abbrennen eines Osterfeuers ist dem Ordnungsamt -spätestens eine Woche vor Ostern- vom Veranstalter schriftlich anzuzeigen.
  3. Es dürfen ausschließlich trockene pflanzliche Rückstände verbrannt werden.
  4. Osterfeuer dürfen maximal 30 m3 (Nachbarschaften) oder 50 m3 groß sein.
  5. Sicherheitsabstände sind einzuhalten.
  6. Das Osterfeuer ist bis zum Erlöschen der Glut zu beaufsichtigen.

Weitere Informationen erhalten Sie im Bürgerbüro / Ordnungsamt (Zimmer 3 / 4).

Bildergalerien
Schultenhof

Mettinger Impressionen

Wetter in Mettingen
Das Wetter in Mettingen
Ortsplan
Ortsplan von Mettingen
Barrierefrei