Verwaltungsvollstreckungsangelegenheiten

Einleiten und Durchführen von Pfändungsmaßnahmen, um eigene oder fremde ausstehende öffentlich-rechtliche Geldforderungen sowie eigene ausstehende privatrechtliche Forderungen gegenüber einem Zahlungspflichtigen beizutreiben. Die verwaltungsmäßige Abwicklung und ihre Weiterleitung an den jeweiligen Forderungsinhaber.

Zielgruppen:

Säumige Zahlungspflichtige, Fachbereiche, andere Behörden, Gerichte etc.

Ziele:

  • Die Rückstände sollen so schnell wie möglich nach Fälligkeit vollständig  beigetrieben werden, dabei soll die persönliche Zahlungsbereitschaft im Rahmen der individuellen Zahlungsmöglichkeiten des Zahlungspflichtigen flexibel und angemessen berücksichtigt werden.
  • Eigene Forderungen und Forderungen Dritter sollen gleichrangig abgewickelt und befriedigt werden.
  • Forderungen mit Einziehungscharakter im weitesten Sinne (z. B. Bußgelder) sollen im Zweifel vorrangig eingezogen werden.
  • Rechte der Gemeinde aus bestehenden Forderungen sollen in bestehenden Zwangsverfahren (beispielsweise Insolvenz-, Vergleichs-, Zwangsverwaltungs-, Zwangsversteigerungsverfahren) schnellstens nach Bekanntwerden in rechtlich einwandfreier Form geltend gemacht werden, um eine optimale Befriedigung der Forderung zu erreichen.











Ansprechpartner:

Ansprechpartner
Email VCard Name Telefon Fax
E-Mail V-Card Telefon 05452 / 5226 Fax 05452 / 52926

zuständiges Amt:

Rathaus
Straße:
Markt 6 - 8
PLZ/Ort:
49497 Mettingen