Anmeldung von Osterfeuern – Anmeldungen müssen bis zum 03.04.2023 vorliegen

Veröffentlicht am: 27.03.2023

Die Gemeinde Mettingen macht darauf aufmerksam, dass die Anmeldungen für die diesjährigen Osterfeuer spätestens eine Woche vor Ostern vorliegen müssen. Das regelt die Ordnungsbehördlichen Verordnung über die Durchführung von Osterfeuern in der Gemeinde Mettingen.

Demnach handelt ordnungswidrig, wer vorsätzlich oder fahrlässig das Abbrennen eines Osterfeuers nicht oder nicht rechtzeitig angemeldet hat. Ordnungswidrigkeiten können mit einer Geldbuße bis zu 5.000,00 € geahndet werden.

Grundsätzlich gilt: Je weniger Feuer abgebrannt werden, desto geringer sind die Belastungen für die Umwelt. Daher hat der Rat der Gemeinde Mettingen eine ordnungsbehördliche Verordnung beschlossen.

Generell dürfen Osterfeuer nur von örtlichen Glaubensgemeinschaften, Organisationen, Nachbarschaften und Vereinen durchgeführt werden.

Die Osterfeuer müssen schriftlich angezeigt werden. Formulare für die Anmeldungen von Osterfeuern können im Bürgerbüro (Zimmer 3) abgeholt werden. Die Beantragung kann auch online erfolgen.